Unspectacular!

Herz

Alleine sein. Alleine sein? Alleine sein!

So geh' ich die Straß' entlang,
die Vögel mich einz' empfang.
Freigeistig' hier selbst erlang,
um meines selbst noch rang.

Alleine sein. Alleine sein? Alleine sein!

Wenn der Quell' Nicht,
der Richter nichts richt,
die Mauer hier einbricht,
fällt ins schwer' Gewicht.

Alleine sein. Alleine sein? Alleine sein!

Noch sehend schmerzhaft,
der Blick gleit' Herrschafft,
mich fabulierend hingerafft,
umarmt hier mich herzhaft.

Alleine sein. Alleine sein? Alleine sein!

Herzhaft umarmt Schmerz,
brennt hinunter die Kerz',
macht doch großen Terz,
schenk mir doch dein...

Alleine sein. Alleine sein? Alleine sein!

27.10.15 16:10, kommentieren

Worte sind Schall und Rauch

Es kommt der Punkt, der Tag, an dem alles seine Bedeutung, seinen Wert verliert. Es ist nicht der Verlust, als mehr eine Bereicherung, weniger Widerspruch als ein Einspruch im eigenen Namen.

20.7.15 21:17, kommentieren

Powered by 20six / MyBlog
Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung