Unspectacular!

Abendstern

Sie ist schön, dass es erhellt,
wenn der Abendstern ins Gesicht ihr fällt,
blickt sie in den Himmel hinein,
kommt von oben der Schein.

 Versteckt sie sich in der Nacht,
ist ihre Schönheit neu dargebracht.
Ist sie nach Haus gegangen,
spricht sie und fleht:
Die Schönheit auf meinen Wangen!

Geh auf Abendstern!
Wandle mein Angesicht!
Lass den Wunsch gewährn'!
Bevor mein Herz zerbricht!

 Du Schönheit, schön!
Schönheit, bist so schön!

Am Morgen als die Vögel sangen,
bin ich hoch zu ihr gegangen,
sah was andere meiden,
Verführung vom feinen.

 Geh auf Abendstern!
Wandle mein Angesicht!
Lass den Wunsch gewährn'!
Bevor mein Herz zerbricht!

Wandert der Mond hinauf,
nahm es sie in Kauf,
zeigte ihr wahres Antlitz,
verwandelt sie sich!

 Geh auf Abendstern!
Wandle mein Angesicht!
Lass den Wunsch gewährn'!
Bevor mein Herz zerbricht!

Ein Scheusal vor dem Herrn,
kein lebend' Mensch sieht dies gern,
Hässlichkeit vom and'ren Gestirn,
Ein Knochengestell und etwas Hirn.

Du Hässlichkeit, hässlich!
Hässlichkeit, du bist hässlich!

 Geh auf Abendstern!
Wandle mein Angesicht!
Lass den Wunsch gewährn'!
Bevor mein Herz zerbricht!

____________________________________________

In Anlehnung an Rammstein´s Morgenstern (Morgenstern und Abendstern --> Gestirne)

6.7.15 17:00

Letzte Einträge: Worte sind Schall und Rauch, Herz, Kern des Nichts

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen
Powered by 20six / MyBlog
Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung