Unspectacular!

Sehnsucht

Der Feldweg ist unscheinbar,

doch bekannt, vertraut,

 was hier schon zu sehen war,

sag' ich lieber nicht ganz  so laut.

 

Er geht durch einen kleinen Wald,

 von Blättern getrennten Lichtkegel durchzogen,

Ein Zwitschern durch ihn hallt,

Sind hier die Wege miteinander verwoben.

 

Hier lasse ich die Seele streifen,

den Geist klarer werden,

kann Die Welt wieder begreifen,

 klare Ideen gebären.

 

Viele Hügel sind um den Wald zu sehen,

mit Feldern unterschiedlicher Art,

Wie gerne würde ich hier länger stehen,

Noch auf demselben Pfad.

18.5.20 17:35

Letzte Einträge: Emesis: Despair, Tag 1: Nudeln mit Tomatensoße, Tag 3: Dokumentarfilme und Schlaf, Tag 4: Süßigkeiten und Langeweile, Tag ungezählt: Was sind Titel?

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)

Die Datenschuterklärung und die AGB habe ich gelesen, verstanden und akzeptiere sie. (Pflicht Angabe)


 Smileys einfügen
Powered by 20six / MyBlog
Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung